Deeskalation & Selbstbehauptung

In Beratungs-, Betreuungs- und Pflegesituationen kann es zu Begegnungen mit Personen kommen, denen es an Fähigkeiten zur Affektregulierung und Impulskontrolle mangelt.

Wenn Menschen ungenügend auf dieses Verhalten vorbereitet und in Folge überfordert sind, tragen sie oft unbeabsichtigt zur Entstehung von Stress und der Eskalation gewaltgeprägter Situationen bei.

Im Fokus des Seminars stehen der professionelle Einsatz von verbalen wie nonverbalen Deeskalationsmethoden, das Training von Selbstbehauptungs- und Befreiungstechniken sowie die Vermittlung bewährter Nothilfe-Strategien.

Seminarteilnehmer erhöhen so ihre Handlungssicherheit durch gestärkte Selbstbehauptungskompetenzen.