Deeskalations- und Selbstbehauptungstechniken

Deeskalation – dieser Begriff beschreibt in Kürze „die Situation bewältigen“, „eine gemeinsame Lösung finden“. Aber wie?

In Beratungs-, Betreuungs- und Pflegesituationen kann es zu Begegnungen mit Personen kommen, denen es an Fähigkeiten zur Affektregulierung und Impulskontrolle mangelt. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die ungenügend auf dieses Verhalten vorbereitet und in Folge überfordert sind, tragen oft unbeabsichtigt zur Entstehung von Stress und der Eskalation gewaltgeprägter Situationen bei.

Im Fokus des Seminars stehen der professionelle Einsatz von verbalen wie nonverbalen Deeskalationsmethoden, das Training von Selbstbehauptungs- und Befreiungstechniken sowie die Vermittlung bewährter Nothilfe-Strategien. Seminarteilnehmer erhöhen so ihre Handlungssicherheit durch gestärkte Selbstbehauptungskompetenzen.

 

Der nächste Termin für dieses Seminar:


 

Tagesseminar Deeskalation & Selbstbehauptung

23. September 2017 von 09.00 – 16.00 Uhr

DRESDEN

Anmeldung bis 08.09.2017

Frühbucher-Rabatt erhältlich!

Seminar Deeskalations- und Selbstbehauptungstechniken, vom 02.-03.11.2017 im Soziokulturellen Zentrum Cottbus


Deeskalations- und Selbstbehauptungstechniken

02. – 03. November 2017 von 09.00 – 16.00 Uhr

Soziokulturelles Zentrum, Zielona-Gora-Str. 16, 03048 Cottbus