DFP005 Der Initiator oder der Dominante Persönlichkeitstyp

In den nächsten Folgen nimmt Kerstin Dagmar Richter Dich mit in die Welt der Persönlichkeitstypen und -modelle. Wir zeigen Dir, wie Du mit den vereinfachten Modellen Deine Menschenkenntnis verbessern kannst, erfolgreicher kommunizierst und Konflikte erkennst und bewältigst.

In dieser Folge behandeln wir den dominanten Persönlichkeitstyp oder “Initiator”.

Die Risikofreudigen, Energischen, Temporeichen und gleichzeitig Sachorientierten sind die dominanten Persönlichkeitstypen oder „Initiatoren“.

Sie sind eine wahre Naturgewalt, mit einer feuerroten Energie – wenn sie den Raum betreten, merken das alle. Sie sind direkt, energisch und halten sich ungern mit Small-Talk auf. Und wenn wir beim Feuer bleiben – sie „fackeln nicht lange“ – sie sind risiko- und entscheidungsfreudig. Dafür brauchen Sie nur die wichtigsten Fakten, Details interessieren nicht und Ergebnisse sind wichtiger, als jede Regel einzuhalten.
Initiatoren arbeiten gern unter Druck, geben nicht so schnell auf und erholen sich rasch von Rückschlägen. Sie sind echte Kämpfernaturen. Widerstände, Konfrontation und Konflikte machen ihnen keine Angst.
In der Kommunikation bevorzugen Initiatoren Zahlen, Daten, Fakten und ein zügiges Tempo. Von ihrem Gegenüber erwarten sie Fachkompetenz, Engagement und greifbare Ergebnisse.

Wenn Du dieser feuerrote Typ bist, dann brauchst herausfordernde Aufgaben, gern mehrere auf einmal, ein dynamisches Umfeld, eine führende Rolle mit einen großen Tätigkeits- und Entscheidungsspielraum und einen Arbeitgeber, der ergebnisorientiert, innovativ und bereit für Veränderungen ist.

Deine Kommunikation mit anderen kannst Du verbessern, indem Du Dein Tempo etwas herunterfährst, anderen Raum gibst, auch Small Talk zulässt und Geduld für Verständnisfragen aufbringst.

DFP004 Einführung in die Persönlichkeitstypen

In den nächsten Folgen nimmt Kerstin Dagmar Richter Dich mit in die Welt der Persönlichkeitstypen und -modelle. Wir zeigen Dir, wie Du mit den vereinfachten Modellen Deine Menschenkenntnis verbessern kannst, erfolgreicher kommunizierst und Konflikte erkennst und bewältigst.

DFP003 Das Eisbergmodell

Das Eisbergmodell ist eine bewährte Hilfe in der Kommunikation und im Konfliktmanagement.

Es sensibilisiert uns für verborgene Konfliktursachen, die im Unterbewusstsein, der Vorgeschichte oder der Gefühlswelt unseres Gegenüber zu finden sind.

Mit: Kerstin Dagmar Richter
Moderation: Sarah Ostrowski

Kontakt: www.friedens-richter.de
buero@friedens-richter.de

DFP002 Bedürfnisse als Konfliktursache

Kerstin und Artur besprechen die Maslowsche Bedürfnispyramide im Kontext Kommunikation, Konfliktmanagement und Gewaltprävention.

“Konflikte entstehen, wenn sich zwei unvereinbare Bedürfnisse gegenüberstehen”, sagte bereits Marshall Rosenberg, Begründer der gewaltfreien Kommunikation.

In dieser Folge besprechen wir die klassische fünf-stufige Pyramide und wie sie uns allen dabei helfen kann, akute Konflikte zu deeskalieren und präventiv zu begegnen.

Die erweitere Bedürfnispyramide wird auch im Blogartikel “Auf welcher Stufe stehst du?” der FRIEDENS RICHTER besprochen.
Link zum Artikel: https://friedens-richter.de/2017/07/28/auf-welcher-stufe-stehst-du/

Mit: Artur und Kerstin Dagmar Richter
Moderation: Sarah Ostrowski

Kontakt: www.friedens-richter.de buero@friedens-richter.de

Zwei Hirsche im Geweihkampf. Zweikampf
BILD: (c) MARKUS GÖTZ/pixelio.de

Wer hat angefangen?

Veröffentlicht Veröffentlicht in Bedürfnisse, Bewusstsein

„Aber DER hat angefangen. Ich habe ja NUR zurück gehauen.“   In der Kindheit war diese Erklärung auch ein Versuch sich vor den Konsequenzen zu drücken. Zudem schien es legitim, zurück zu hauen. Ist das ein uralter Überlebenstrieb und ist dieses Verhalten zeitgemäß, im Sinne von erforderlich? Konflikte verursachen den Beteiligten und ihrer Umwelt Stress, nicht selten entsteht Leid.   Noch immer bin ich beeindruckt, wie sich Konflikte nach einem vorgegebenen Strickmuster entwickeln. Zu Beginn einer Konfliktschlichtung frage ich die […]